Runder Tisch Caritas

Lange hat der

Runde Tisch

coronabedingt nicht stattfinden können. So haben wir im November/Dezember 2020 zusammengefasst, was es an Informationen aus der Caritas aktuell gab:

St. Elisabeth, Gerthe & Hiltrop:

In Gerthe & Hiltrop finden derzeit keine regelmäßigen Treffen statt. Die Caritas Sommersammlung wurde mit in der Kirche ausgelegten Banküberweisungen versucht - mit sehr mäßigem Erfolg, da ja auch die Anzahl der Besucher beschränkt ist. So wird auch jetzt mit der Adventssammlung verfahren. Seit etwa 6 Wochen gibt es ein Caritas/Vinzenz Notfalltelefon mit bereits einem erfolgreichen Einsatz. Dazu wurden Visitenkarten mit der Nummer angefertigt, die bei Anfragen im Gemeindebüro oder vom Pastor abgegeben werden. Ansonsten gab es kaum Einnahmen, aber trotzdem Ausgaben, aber das kann noch verkraftet werden.

Heilig Geist, Harpen:

Im Moment ist vieles coronabedingt nicht machbar. So entfällt die monatliche Sprechstunde. Erreicht wird der Kreis über das Caritas-Handy. Auch das Gemeindebüro wird häufig zur Anlaufstelle. Die Adventssammlung wird aber wie im Frühjahr durchgeführt. Briefe mit einem Überweisungsträger werden von den Sammlerinnen in ihren Bezirken in den Briefkasten geworfen. Auch die weihnachtliche Paketaktion startet wieder nach Absprache mit den Schulen und dem Kindergarten.

Liebfrauen:

Die Caritassammlung läuft ähnlich wie im Frühjahr, mit einem Infoblatt zu den Gemeindenachrichten, Plakate hängen aus und im Proclamandum wurde auf die Sammlung und die Mitnahme der Überweisungen hingewiesen. Da 2020 keine Pakete gepackt werden können, hat sich der Kreis auf Lebensmittelgutscheine geeinigt, die mit einer Packung Kekse, die noch vom Besuchsdienst übrig sind, an die Bedürftigen geht. Die Kindergärten erhalten statt der Kekse einen kleinen Weihnachtsbeutel. Ende November war die letzte Sprechstunde in diesem Jahr, die nächste wird dann wieder im Januar sein. Wann der Kreis sich im neuen Jahr wieder treffen kann, weiß Gott allein, aber es gibt ja Möglichkeiten sich auszutauschen. Das gilt auch für den Besuchsdienst, es wird wohl erstmal bei Kartengrüßen bleiben.

Herz-Jesu:

Zur Adventssammlung von Caritas und Diakonie hat der Caritaskreis Herz-Jesu wie seit Jahren üblich Caritasklappkarten mit Bettelbrief und Überweisungsträger in der Kirche verteilt - natürlich leider an weniger Kirchenbesucher als in den letzten Jahren. In Werne treffen sich die Caritäter/innen auch weiterhin vor allem dienstagvormittags zum Kleidersortieren und verabreden sich in dieser Zeit über das Caritashandy auch mit Bedürftigen, um ihnen einzeln Kleidung anzubieten und auch über ihre Notsituationen zu reden und ggf. mit einem Rewe-Gutschein oder auch mit kleinen Bargeldsummen zu helfen. Andere Aktivitäten ruhen derzeit und da der Caritaskreis Herz-Jesu in letzter Zeit zahlreiche Mitglieder durch Krankheit und Tod verloren hat, bleibt abzuwarten, was nach Corona noch möglich sein wird.

St. Marien:

Die Corona-Pandemie stellt alles auf den Kopf, daher kann die besondere Tradition „der andere Heiligabend“ in diesem Jahr nicht durchgeführt werden. Dahingehend wurden die Gäste der vergangenen Jahre informiert. Das Porto wurde durch eine private Spende finanziert. Ebenfalls wird die Paketaktion „Freude schenken“ nicht in der gewohnten Art und Weise durchgeführt. Den Besuchern der Caritas Kontaktstelle wird in besonderer Weise mit zusätzlichen Lebensmittelgutscheinen geholfen, verbunden mit einer kleinen Weihnachtstüte. Die wöchentliche Kontaktstelle „Offenes Ohr“ findet unter Beachtung der Corona-Schutzverordnung nur nach telefonischer Anmeldung im Bauwagen statt. Es werden dazu Einzeltermine vereinbart. Das „Mobile Waschbecken“ des Caritasverbands wurde in den Sommermonaten am Standort vor dem Gemeindezentrum sehr gut angenommen. Zurzeit wird es weniger genutzt und über einen neuen winterlichen Standort wird nachgedacht. Überweisungsträger - sind im Vorraum der St. Marien - mit dem Hinweis „Du für den nächsten“ - ausgelegt.

St. Bonifatius:

Die monatliche Sprechstunde wurde unter Beachtung der Corona-Regeln weiterhin angeboten, aber auch auf die Nutzung des Handys verwiesen. Die Treffen des Caritas-Kreises wurden erst einmal ausgesetzt, notwendige Absprachen miteinander telefonisch oder schriftlich abgeklärt. Für die Wintersammlung werden (wie gehabt) Flyer und Überweisungsträger verteilt. Für die Weihnachtspäckchen wird um Sachspenden gebeten, die in der Kirche abgelegt werden können.

Caritasverband Bochum & Wattenscheid:

Um gemeinsam einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Epidemie zu leisten, wurde die Delegiertenversammlung 2020 auf ein schriftlich-digitales Verfahren umgestellt. Die Berichte des Vorstands und des Caritasrats sind abrufbar unter
www.caritas-bochum.de/der-verband/delegiertenversammlung-2020.

Seit Juni 2006 treffen sich regelmäßig Vertreter/innen der Caritas-Gruppen als

 

Runder Tisch Caritas,

der als Ausschuss an den Pfarrgemeinderat angebunden ist.

 

Veranstaltungs Datum: 
07.11.2019 - 18:00
Gemeinde: 
Pfarrei
Ort: 
Caritasraum Herz-Jesu Werne